Home


 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist Lebensberatung

Sie wird in drei Teile eingeteilt Sportberatung, Ernährungsberatung und psychosoziale Beratung. Ich möchte hier speziell auf die psychosoziale Lebensberatung eingehen.

Lebensberatung ist eine Hilfe zur Selbsthilfe. Ein Lebensberater wird Ihnen Möglichkeiten aufzeigen und mit Ihnen welche erarbeiten. Lebensberatung hilft ihnen auch die Lösung zu finden, die schon lange in ihnen ist, die sie zurzeit aber noch nicht kennen oder zu der sie noch keinen Zugang haben.

Sie ist eine Beratung und Begleitung in den unterschiedlichsten Bereichen des Lebens und wird von ausgebildeten Lebensberater durchgeführt. Sie ist nicht zu verwechseln mit spiritueller Lebensberatung, welche sehr oft ganz besonders im Internet angeboten wird.

Psychosoziale Lebensberatung unterstützt die Klienten beim Lösen Ihre Probleme sowie beim Erreichen und Verwirklichen Ihre Ziele und Wünsche. Sie ist eine wichtige Säule in der Gesundheitsvorsorge und wirkt auf alle Lebensbereiche. Lebensberatung ist eine professionelle Beratung ohne Vorurteile, mit größter Wertschätzung und Empathie. Außerdem haben Lebensberater Schweigepflicht. Alles was Sie gemeinsam besprechen, bleibt geheim.

Zum Unterschied von Gesprächen mit Freunden und Bekannten, haben Lebensberater nur das Beste für ihre Klienten Im Sinn und werden nie versuchen, sie zu überreden. Die Wünsche und das wohl der Klienten sind das einzige was zählt.

Wann benötigen sie Lebensberatung?

  • Wenn sie mit jemandem vertrauensvoll sprechen möchten,

  • wenn ihnen ihre Lebenssituation über den Kopf wächst,

  • wenn Sie nach Möglichkeiten suchen ihr Leben neu zu gestalten,

  • wenn Sie ihre Lebensqualität verbessern möchten,

  • wenn ihre Probleme für sie allein nicht mehr lösbar sind,

  • wenn Gespräche mit Freunden und Familienangehörigen nichts bringen
    und auch der sogenannte „gesunde Hausverstand“ nicht mehr hilft,

empfiehlt es sich ein Lebensberatung in Anspruch zu nehmen.

Sollten sie allerdings vermuten, dass Sie eine psychische Krankheit haben, gehen sie nicht zu Lebensberater, sondern zu Psychotherapeuten oder einem Psychiater.

Beispiele für Lebensberatung sind unter anderem Partnerschaft, Familie, Ehe, Krisen, Mobbing, Gewalt in der Familie, Konflikte, Kommunikation, Angst allgemein, Flugangst, Selbstwert, Burnout, Boreout, Sexualität, Stress, Entspannung, Raucherentwöhnung, altern und viele mehr.

Sprechen Sie einfach mit dem Lebensberater ihres Vertrauens und klären sie ab was seine Fachgebiete sind bevor sie sich entscheiden. Viele Lebensberater bieten auch ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch an.

Was ist Lebensberatung nicht?

Lebensberatung ist keine Psychotherapie. Psychotherapie dürfen nur ausgebildete Psychotherapeuten anbieten. Obwohl das Ergebnis einer Lebensberatung gelegentlich dem einer Psychotherapie gleich kommt, dürfen Lebensberater ihre Tätigkeit nicht als Therapie bezeichnen.

Eine Therapie wird auch nur dann benötigt wenn psychische Probleme vorliegen. Therapieren kann man nur Menschen und keine Konstrukte, wie zum Beispiel eine Beziehung oder eine Partnerschaft. Bei Partnerschaften oder Beziehungen ist die beste Vorgehensweise eine Lebensberatung oder ein Coaching.

WICHTIG: Lebensberatung hat nichts mit Wahrsagen, Esoterik oder Spiritismus zu tun.

 Ernst Burgmüller, Seitenberggasse 49 1160 Wien